Neuesalz Schleuse Rathenow

Neue Salz Schleuse
Genthiner Str. 66a
14712 Rathenow
Tel.: 0 33 85 - 51 25 53
Fax: 0 33 85 - 51 25 54
eMail: info@neuesalzschleuse-rathenow.de

qrcode

Halotherapie
Halotherapie (Salztherapie) ist ein prophylaktisches Heilverfahren in Bedingungen eines reproduzierten Mikromeeresklimas.

Die positive Wirkung des Meeresklimas auf den menschlichen Organismus wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Meeresluft wirkt sehr wohltuend auf unseren Körper aufgrund der großen Menge von Elementen, die mit dem Salz direkt aus dem Meereswasser dampfen. Leider hält sich dieses Mikroklima nur in einer kleinen Entfernung vom Meer, was verursacht, dass die meisten Menschen es nicht genießen können. Für alle, die keinen Zugang zum Meer haben, bietet die Halotherapie die einzige Möglichkeit, die Vorteile des Mikromeeresklimas zu nutzen.

Die Salztherapie besteht in der Durchführung von Inhalationssitzungen in speziell zu diesem Zweck erbauten oder adaptierten Salzgrotten.

Der Grund für die hohe Wirksamkeit der in den Salzgrotten durchgeführten Halotherapien liegt darin, dass das in der Salzgrotte herrschende Meeresklima vollkommen kontrolliert werden kann. Dadurch kann der Anteil von Mineralien deutlich höher in der Luft in einer Salzgrotte als der am Meer sein. Deswegen ist es nicht notwendig, sich dauernd im Meeresklima zu befinden, um die Besserung des Gesundheitszustands und des Wohlbefindens zu spüren. Es genügen regelmäßige 45Minuten-Sitzungen, 2 bis 4 Mal wöchentlich.

Zusammensetzung der Salzgrottenluft

Das Mikroklima in der Salzgrotte erhalten wir durch das Dampfen des Wassers, in dem das aus Pakistan importierte Salz aufgelöst wird. Auf diese Weise schweben alle in den Himalaya-Salzbrocken enthaltenen Mineralien gasförmig in der Luft, die wir während der Sitzungen einatmen.

Die mit dem aufgelösten Himalaya-Salz gesättigte Luft in den Salzgrotten enthält nicht nur Salz und Jod. Diese Luft enthält noch über 80 Mineralien, die der Organismus leicht assimilieren kann. Die wichtigsten sind: Magnesium, Kalium, Calcium, Zink, Eisen, Silicium, Phosphor, Schwefel, Kupfer, Fluor, Titan, Strontium, Mangan.

Nicht ohne Grund ist das durch Verdunsten des Meereswassers gewonnene Salz das gesündeste.

Ionisierung der Luft

Eine wichtige Eigenschaft der Luft, die wir einatmen, ist der Gehalt an positiven und negativen Ionen. Für die Menschen ist eine negativ ionisierte Luft am gesündesten. Diese Art von Luft gibt es am Meer oder nach einem Gewitter – die Atmung kann in solchen Bedingungen besser stattfinden.

Leider setzen sämtliche Elektrogeräte und Geräte aus Kunststoffen positive Ionen frei, die nicht gut für die Menschen sind. Eine positiv ionisierte Luft kann man reduzieren indem man in seinem Umfeld bestimmte Arten von Pflanzen situiert oder Gräte, die zur negativen Ionisierung der Luft dienen. Eine sehr gute Lösung ist die Benutzung von Salzprodukten: Salzlampen, Salzelementen bei der Inneneinrichtung usw. Salz ist der natürliche Ionisator negativ geladener Luft – es emittiert negative Ionen, die die ungünstige positive Ionisation der Luft neutralisieren. Dank dessen können wir Luft einatmen, die für unseren Körper vorteilhaft ist..

Die negativ ionisierte Luft bedeutet vor allem:

bessere Aufnahme des Sauerstoffs durch den Organismus
positive Wirkung auf die intellektuelle Leistungsfähigkeit
feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut
antibakterielle und Antivirenwirkung
besseres Allgemeinbefinden


Stärkung der Immunität

Das in der Salzgrotte herrschende Meeresmikroklima bildet ein vollkommen anderes Umfeld als das, in dem wir uns täglich befinden. Deshalb setzt der Organismus gewisse Anpassungs- und Ausgleichmaßnahmen ein, um sich an das neue Umfeld anzupassen. Das Einsetzen der oben genannten Maßnahmen ist für den Organismus eine Art von Training, das die Tätigkeit der Innenorgane und der Regenerationsprozesse verbessert.

Diese Art von Kontakt mit dem für den Organismus neuen mikrobiologischen Umfeld führt auch zur Stärkung unserer Immunität gegen negative Einflüsse des Umfelds, in dem wir uns täglich befinden.

Allergien und Atmung

Die Salzgrottenluft zeichnet sich durch hohe Feuchtigkeit, Fehlen von Pollen und anderer Luftverschmutzungen sowie durch hohe Sättigung mit Mineralien aus. Eine wichtige Eigenschaft der Salzgrottenluft ist auch das Fehlen von Allergenen.

Jede Einatmung in der Salzgrotte sichert eine intensive Oxidierung des Organismus bei der gleichzeitigen Linderung der Reizungen der Atemwege. Die in den Salzgrotten herrschende hohe Feuchtigkeit ist günstig für die Reinigung der Atemwege von Allergenen und Pollen. Das in der Luft aufgelöste Salz ist eine Art natürliches Aerosol, das die Schleimhäute der Atemwege ernährt und stimuliert. Die reinigende Wirkung bewirkt, dass der salzhaltige Wasserdampf die Schleimhäute zur größeren Absonderung von Schleim anregt und bei der Beseitigung von Verschmutzungen hilft.
Die Besserung der Tätigkeit der Atemwegeschleimhäute ist nicht nur für Allergiker von Bedeutung. Wir leben in relativ stark verschmutztem Umfeld der Großstädte und Metropolen. In solchen Bedingungen werden unsere Schleimhäute dünn und schwach. Häufig arbeiten sie nicht effizient genug, um unsere Atemwege von so großen Mengen von Verschmutzungen zu reinigen.

Regelmäßige Sitzungen sowie Salzinhalationen bringen eine Minderung von Symptomen der Allergien im täglichen Leben mit sich und tragen dadurch zum besseren Wohlbefinden bei.

Schilddrüse und Herz

Eines der wichtigsten Mineralien, das in der angereicherten Salzgrottenluft vorkommt, ist Jod. Dieses Element ist notwendig für das richtige Funktionieren der Schilddrüse. Mangel an diesem Element verursacht eine häufige Beschwerde, nämlich die Schilddrüsenunterfunktion.
Das richtige Funktionieren der Schilddrüse ist sehr wichtig, da sie einen großen Einfluss auf den gesamten Organismus hat.

Die wohltuende Einwirkung des in den Salzgrotten herrschenden Mikroklimas betrifft auch das wichtigste Organ: das Herz. Das charakteristische Salzklima stimuliert die Herztätigkeit. Bei regelmäßigen Sitzungen schlägt das Herz schneller und zugleich ruhiger, oft geben Herzrhythmusstörungen nach.

Wenn man den Mangel an Jod in seinem Organismus ergänzt, kann man folgende Änderungen beobachten:

Beschleunigung des Stoffwechsels (bessere Fettverbrennung)
Erhöhung der physischen und psychischen Energie
Normalisieren des Blutdrucks
Normalisieren der Herztätigkeit

Ausreichende Konzentration des Jods in der Luft kommt nur in Küstengebieten vor. In Gebieten, die vom Meer entfernt liegen, kommt dieses Element eigentlich nicht vor. Deshalb leiden sehr viele Menschen an dessen Mangel.

Einwirkungen auf die Haut

Das Meeressalz ist auch eines der besten natürlichen Medikamente gegen Hautkrankheiten. Antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung des Salzes ist allgemein bekannt. Zusätzlich hat Salz auch trocknende Wirkung.
Die besten Resultate erzielt man durch die Verbindung von zwei Arten von Therapien:

Sitzungen in Salzgrotten (wichtig: leichte luftdurchlässige Bekleidung)
Verwendung von Badesalz zu Hause

Wichtigster Nutzen für die Haut:

Antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung
Glättet die Haut
Hilft bei Fettzerfall
Bessere Hautelastizität
Regulation des Säure-Basen-Gleichgewichts
Beseitigt Anschwellungen
Stärkt Blutgefäße
Hilft bei der Beseitigung von Toxinen
Behandlung von Schuppenflechte und anderen Erkrankungen

Quelle: bio-salzgrotte.eu